Gustav Adolf Stabkirche
Seilbahn Bocksberg
Liebesbankweg im Winter
Liebesbankweg im Harz
Winterkurort Hahnenklee
.

Heilklimatischer Kurort Hahnenklee

Der heilklimatische Kurort Hahnenklee OT. Bockswiese ist ein idyllisches Örtchen im Oberharz, das gut erreichbar circa zwei Kilometer vom Kern des Goslarer Ortsteils Hahnenklee entfernt liegt. Seit mehr als 130 Jahren trägt er das besondere Gütesiegel „Heilklimatischer Kurort“. Das Siegel steht für eine dauerhaft hohe Luftqualität und eine nachgewiesene therapeutische Wirksamkeit des Klimas. Schonende, milde Reizfaktoren entlasten den Körper, unterstützen die Regeneration und stabilisieren das Wohlbefinden des Menschen.

Restaurants und Cafés

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – Hahnenklee bietet seinen Gästen zu jeder Jahreszeit viel: Im Ort laden hübsche Restaurants und Cafés zum Besuch. Außerdem gibt es eine Volksbank, eine Sparkasse und diverse Einkaufsmöglichkeiten. Im Kurhaus, das von einem schönen Kurpark umgeben ist, gibt es eine Postfiliale.

Gutes Wanderwegenetz

Ganz besonders schön ist es, in der direkten Umgebung von Hahnenklee zu wandern. Den Ort umgibt ein weit verzweigtes Wanderwegenetz mit gut zu begehenden Wegen, die zum Teil sogar für Rollstuhlfahrer geeignet sind. Ein ganz besonderes Highlight ist zum Beispiel der Liebesbankweg. Die sieben Kilometer lange Strecke wurde als erster Wanderweg im Harz und in Niedersachsen vom Deutschen Wanderinstitut mit dem Gütesiegel „Premiumweg“ ausgezeichnet. Doch auch alle anderen, bestens beschilderten Wanderrouten müssen sich daneben nicht verstecken.

Mit der Seilbahn auf den Bocksberg

Auf den malerischen Bocksberg, den Hausberg Hahnenklees, führt zudem eine Seilbahn. Wer also nicht so gut zu Fuß ist oder einfach Kräfte sparen möchte, kann trotzdem ohne Anstrengung in die Höhe kommen. In den kalten Monaten ist am Bocksberg regelmäßig Wintersport mit Abfahrtski, Langlaufski und Rodeln möglich. In der warmen Jahreszeit geht es zu Fuß, mit dem Mountainbike oder mit der Sommerrodelbahn in rasanter Fahrt wieder hinab.

Stabkirche und Oberharzer Wasserwirtschaft

Und die Kultur? Auch da kann sich Hahnenklee-Bockswiese durchaus mit größeren Städten messen. Weithin bekannt und das Wahrzeichen des Ortes ist die mehr als hundert Jahre alte, einzigartige Gustav-Adolf-Stabkirche. Auf dem kircheneigenen Carillon finden regelmäßig Konzerte statt. Ein beeindruckendes Kulturdenkmal ist außerdem das „Oberharzer Wasserregal“. Die Teiche gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Rammelsberg – Besucherbergwerk

In dem 635m hohen Berg, am Nordrand des Harzes im Landkreis Goslar, befindet sich ein bekanntes Bergwerk. 1988 wurde nach über 1000 Jahren nahezu ununterbrochenen Bergbaus die Erzförderung eingestellt; seit 1992 gehört das Besucherbergwerk Rammelsberg zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Harzer Hundewald

Im Freilaufgelände in der Bergstadt Wildemann kann Ihr Vierbeiner frei toben und laufen. Das Areal weist eine Größe von ca. 3000qm auf, ist rundum eingezäunt und entwildet. Die Schleuse lässt sich Tag und Nacht öffnen und der Besuch des Harzer Hundewaldes ist eintrittsfrei.